Stoffwindeln

Herkömmliche Wegwerfwindeln


Im Laufe eines Wickelalters fällt pro Baby ein Windelberg von ca. 1 Tonne an. Der Abtransport des gesamten Windelmülls  ergibt eine LKW-Kolonne von ca. 40km.
In der Schweiz werden pro Jahr rund 80 000 Kinder geboren. Ein Kind verbraucht während einer Wickelperiode von durchschnittlich 40 Monaten ca. 7780 Wegwerfwindeln.

Energie

Waschbare Windeln

Ein Waschgang (5kg Trockenwäsche) verbraucht in einer modernen Waschmaschine bei 95° ohne Vorwäsche ca. 1,8 -1,9 KW, bei 60° 1,6 - 1,7 KW, daher: Elektrische Energie pro Windel: 0,036 - 0,06 KW/h

Wasserverbrauch

Waschbare Windeln
Ein Waschvorgang (5kg Trockenwäsche) in einer modernen Waschmaschine verbraucht ca. 68 - 102 Liter Wasser (je nachdem, ob mit oder ohne Vorwäsche) Wasserverbrauch pro Windel: 1,3 - 3,4 Liter.

Herkömmliche Windeln
Der Frischwassereinsatz für 1 Tonne Zellstoff liegt heute bei modernster Technologie bei 55 m³ (55.000 Liter) Wasserverbrauch pro Windel (nur Zellstoff): 2,8 - 4,2 Liter

 

Waschbare Windeln

Moderne waschbare Höschenwindeln gleichen nicht nur in ihrem äusseren Erscheinungsbild den Wegwerfwindeln, sie sind auch in der Handhabung diesen sehr ähnlich. Als Nachteil bleibt das Waschen, welches wir für Sie übernehmen.

 

Herkömmliche Windeln
Wegwerfwindeln müssen be- und entsorgt werden. Konkret heisst das: Windeln anschleppen, vollen Mülleimer rausschleppen. Auch bei Benützung von Wegwerfwindeln muss mann/frau daher mit nicht unerheblichem Arbeitsaufwand rechnen.

Giftstoffe

Plastikwindeln
In den üblichen Papier/Plastik Windeln wurden z.B. folgenden Gifte gefunden:

  • Dioxin (Sevesogift)
  • Furane
  • PCP sowie Benzole (krebserregend) im Superabsorber-Gel

Stoffwindeln
nichts bekannt

Feuchttücher

Haben Feuchttücher gefährliche Inhaltsstoffe?

  • Die Liste der Inhaltsstoffe der fertigen Pflegetücher aus dem Handel ist lang. Oft sind Parabene, Duftstoffe, Tenside und Alkohol enthalten.Sie sollen haltbar machen, vor dem Austrocknen schützen, reinigen, Keime töten und den Feuchttüchern einen angenehmen Duft verleihen.
  • Doch das geht nicht ohne Chemie.
  • Aber was haben Chemikalien an zarter Babyhaut zu suchen? Und vor allem an einem so empfindlichen Bereich wie dem Intim- und Windelbereich?
  • Oft finden sich sogar Warnungen auf den Verpackungen, dass der Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten vermieden werden soll. Dabei werden Feuchttücher unterwegs auch gern mal genutzt, um das Gesicht und die Händchen des Babys abzuwischen.  Die Kleinen nehmen außerdem alles in den Mund und spielen beim Wickeln sehr oft mit den Packungen der Pflegetücher. Beim Wickeln lässt sich Schleimhautkontakt außerdem nicht vermeiden. 
  • Parabene werden synthetisch hergestellt und sollen Produkte haltbarer machen. Über sie wird kontrovers diskutiert. In Dänemark sind sie beispielsweise in Produkten für unter 3-Jährige verboten. Seit April 2015 sind Propyl- und Butylparaben in Europa in Produkten für den Windelbereich verboten.

 Allergien gegen Parabene sind zwar selten, aber langkettige Parabene können wie weibliche Hormone wirken und sich – wenn sie einen Grenzwert überschreiten – negativ auf Fortpflanzung, Drüsen und Nerven auswirken.

Wir verwenden nur natürliche Substanzen keine Chemie

 

 “Die Zahlen hinter den Produkten stehen für folgende Chemikalien:

1.Methylparaben,

2.Propylparaben,

3.Ethylparaben,

4.Butylparaben,

5.Ethylhexyl

Methoxycinnamate,

6. 4-Methylbenzylidene Camphor.

 

Diese Feuchttücher enthalten Parabene:

Babysmile Feuchte Tücher 1 2 3 4

Babytime Comfort Feuchttücher sensitiv 1 2 3

Cherubin lingettes épaisses Feuchttücher 1 2 3 4

Euro Comfort Wipes 1 2

Huggies Natural Care Wipes 1

Huggies Pure Feuchte Baby-Pflegetücher 1

Lanisoh Clean and Condition Baby Wipes 1 4

M-Budget Baby-Feuchttücher Reisepack 1 2 3 4

Milette Baby Care Baby-Feuchttücher 1 2 3 4

Milette Kids Lilibiggs Fresh & Clean 1 2 3 4

Milette Soft Baby-Feuchttücher 1 2 3 4

Nivea Babys Toddies 2 in 1 2 3 4

Pampers Baby Fresh 2

Pampers Feuchttücher Sensitive 1 2 3

Pampers Kandoo 1 2 3″

 Alkohol soll ebenfalls konservieren, trocknet die Haut aber aus und wirkt ab 3% zellschädigend.

Duftstoffe wie Limonene, Geraniol oder Citronellol sind zwar auch in Naturkosmetik vorhanden, können die Haut aber reizen und rufen häufig Allergien hervor.

Tenside sorgen dafür, dass alle Inhaltsstoffe in den Feuchttüchern gut durchmischt sind. Sie helfen bei der Reinigung. Gleichzeitig können sie den pH- Wert der Haut verändern und so den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zerstören, was Bakterien und Pilzen Tür und Tor öffnet. Manche Tenside sorgen dafür, dass die Haut durchlässiger wird und Schadstoffe (und auch bedenkliche Inhaltsstoffe in den Feuchttüchern selbst) schneller in den Körper gelangen.

Spanische Wissenschaftler 2014 herausgefunden, dass in den Feuchttüchern jedes vierten Herstellers bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten sind, die nicht deklariert und teilweise sogar verboten sind! Diese ganze Geschichte mit den Tensiden ist auch der Grund, warum zu häufiges Duschen der Haut schadet, selbst wenn du schon erwachsen und aus dem Kleinkindalter heraus bist.

Wenn du also 8 Mal am Tag deinem Baby mit einem fertigen Feuchttuch über den Po gehst, dann ist es so als würdest du den Popo 8 Mal am Tag mit Waschgel duschen.

Darum sind Feuchttücher von Stoffwindel mit natürlichen Mittel Aufgebaut und sind 100% frei von schädlichen Stoffen.

Wichtig: Wenn dein Baby nur Pipi gemacht hat, brauchst du gar kein Feuchttuch verwenden. Urin ist steril und enthält darüber hinaus den hautpflegenden Stoff Urea (Harnstoff), den du auch in sehr vielen Cremes und Lotionen findest. Urea hilft deiner Haut bei ihrer Arbeit. Du solltest sie nicht wegwischen. Es ist gut, wenn ein bisschen Urea am Popo bleibt.Wenn der Po sehr feucht ist, kannst du ihn mit einem trockenen Tuch abtupfen oder föhnen. Oder du lässt dein süßes Baby einfach ein paar Minuten nackig strampeln.

Überschrift

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um mich zu bearbeiten und eigenen Text hinzuzufügen. Ich bin der perfekte Ort, um Ihre Geschichte zu erzählen oder Ihre Benutzer mehr über Sie erfahren zu lassen.